19. September 2018

Herbstliches Superfood Rawnola

by Alicia

Girlpower gesucht

Mir liegt der Austausch unter Gleichgesinnten am Herzen und ich möchte Menschen ohne Blog eine Chance geben, ihre Kreationen und Ideen vorzustellen. Im Instagram startete ich einen Aufruf, damit Foodies ihre Lieblingsrezepte vorstellen können.  Diese werden bei mir zu Hause, nach dem Motto: healthy, quick & simple, gemeinsam gekocht, gebacken oder zubereitet. Meine Gewinnerin war Alicia, 28 Jahre jung und Pflegefachfrau. Im Instagram ist sie unter Mrs Jakobalicia zu finden.

Alicia liebt es neue Rezepte zu kreieren oder abzuändern. Ihre Küche ist ihre Ruhe-Oase. Dort schaltet sie vom strengen Alltag ab und lässt ihrer Kreativität freien Lauf. Am liebsten schlendert sie am Bürkliplatz-Märt von Stand zu Stand und geniesst den Anblick von frischem Obst und Gemüse. Sie liebt den Duft von frischem Brot und freut sich auf duftende Blumen. Sie legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität kommt vor Quantität! Sie bevorzugt regionale und saisonale Produkte, achtet auf eine gesunde und leckere Ernährung. Sie reduziert den unnötigen Plastik und interessiert sich für die Produktion und Verwertung der Produkte. Wir beide teilen dieselbe Leidenschaft und Einstellung und daher wollte ich Alicia persönlich kennen lernen.

Von ihrem Wesen war ich begeistert. Sie stellte mir eines ihrer Lieblingsrezepte das “Rawnola” vor und bereitet es bei mir zu Hause zu. Ich erklärte Alicia wie Foodstyling funktioniert. Aus welchem Winkel das Granola fotografiert werden kann und wie Bilder bearbeitet werden. Es machte Spass Wissen und Leidenschaft zu teilen. Oft kennen wir knuspriges Granola aus dem Ofen. “Rawnola” ist ein Wortspiel aus RAW (englisch) für ROH und NOLA von GraNOLA. Dieses wird nicht gebacken, sondern gemixt und roh genossen.


Mengeca. 700 gr.
Zubereitungszeit10 Minuten
Verwende deiner Gesundheit zu liebeBio Produkte

 

Rawnola

  • 200 gr. Datteln, weich
  • 50 gr. Kokosschnitze, getrocknet
  • 50 gr. Bio Gojii Beeren
  • 75 gr. Bio Physialis, getrocknet
  • 75 gr. Pekannüsse
  • 100 gr. Kürbiskerne
  • 100 gr. Haferflocken
  • 1/2 Tafel  schwarze Schokolade

So geht's

Die Datteln in einem Foodprozessor kurz mixen. Alles bis auf die Schokolade nach und nach dazugeben und kurz weiter mixen. Die Schokolade dazugeben und noch einmal kurz mixen. Das Rawnola lässt sich im Kühlschrank aufbewahren.

Gut zu Wissen

Hallo du keine rote Beere! Wusstest du das die Goji-Beeren kleine Wunderfrüchtchen sind? Sie vereinen in sich nahezu alle lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffe in einer einzigartigen Kombination. Sie enthalten darüber hinaus eine Vielzahl jener sekundären Pflanzenstoffe, die in unserer alltäglichen Nahrung nur noch unzureichend vorhanden sind. Goji-Beeren sind ein Superfood, welche unsere Gesundheit und Ernährung optimieren kann und bereichert.

Wir wünschen euch viel Spass beim Rawnola mixen! Achtung es kann süchtig machen, hihi.

With Love Sabrina