26. Juli 2020

Let’s mix and enjoy

2 sommerliche & erfrischende Rezepte

Sonne, Strand und Meer, dazu eine erfrischendes Getränk, was will man mehr?

Dieses Jahr ist es für Ferien im Ausland etwas schwieriger. In Kooperation mit der IKEA Schweiz, überrasche ich dich mit zwei leckeren und erfrischenden Rezepten. Jeder der mich kennt weiss, dass ich bei meinen Rezept-Kreationen auf die basenüberschüssige Ernährung achte. Das Schöne ist, dass man nicht verzichten muss, sondern jede Mahlzeit und Getränke geniessen kann. Ich liebe es, altbewährte oder klassische Rezepte, einen basenüberschüssigen Touch zu verleihen. Ich zeige euch, wie man mit Freude etwas Gutes zubereiten kann und den chemisch verarbeiteten Lebensmittel arrivederci sagt.

Das erste Rezept erinnert mich an meine Jungend. Ich liebte Pesca Eistee – im Tetrapack – und konnte nie genug davon trinken. Nur war dieser voll mit Zucker und Zusatzstoffen. Da ich nach wie vor erfrischende und kühlende Getränke liebe und nicht darauf verzichten möchte, gibt es nichts Schöneres, als sie selber herzustellen. Unsere Natur gibt uns alles was wir dazu benötigen. Von frischen Kräutern, zu saftigen Früchte, süssen Beeren und aromatischen Gewürzen.

Die Kräuter, wie auch die Beeren, kann man in den wunderschönen Glasbehälter der IKEA  365+ Serie im Kühlschrank problemlos aufbewahren. So schaffst du dir einen Überblick und in deinem Kühlschrank sieht es geordnet aus. Sie sind in verschiedenen Grössen von 600 ml bis zu 1.8 Liter erhältlich. Die Teebeutel habe ich in die Vorratsbehälter mit dem weissen transparenten Deckel verstaut. Sie gehören ebenfalls zur IKEA 365+ Serie. Den Eistee giesse ich, je nach Anwendung, in die Karaffen. Eine hat einen engeren Glashals – passt in jeden Kühlschrank. Die andere geht mehr Richtung Kanne – die benötige ich oft in meinen Workshops. Für den Pfirsicheistee habe ich mich für schönen IVRIG Gläser entschieden. Sie zeigen mit ihrem angeschrägten Kelchen, Charakter. Die Gläser sind robust, spülmaschinenfest und bringen einen Hauch von Luxus in den Alltag. Gleichzeitig sind sie fein genug, wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt. Wie du ab morgen selber frischen Eistee zubereiten kannst, verrate ich dir in meinem ersten Rezept.


Erfrischender Pfirsich Ice Tea

 

Menge2 Liter
Zubereitung15 Minuten

 

Das brauchst du

  • 6 Beutel Pfirsich Mango Tee
  • 1 Zitrone, Saft
  • 1 TL Bourbon Vanille, gemahlen
  • 1 Bund Pfefferminze
  • 1 grosser Pfirsich, in Scheiben
  • Zum Süssen: Agavendicksaft

So geht's

2 Liter Wasser in einen grossen Topf giessen, Teebeutel, Zitronensaft und Vanille dazugeben. Auf hoher Stufe für ca. 5 Minuten aufkochen, danach von der Herdplatte nehmen und für ein paar weitere Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel entfernen und abkühlen lassen. Den Agavendicksaft dazugeben, kurz umrühren und im Kühlschrank kühlstellen. Frische Pfirsich- und Zitronenscheiben, Pfefferminze und Eiswürfel in die Karaffe geben. Den Ice Tea dazu giessen, kurz umrühren und in den schönen IVRIG Gläser servieren.

Gut zu Wissen

Pfirsiche sind reich an Vitamin C, A und B. Sie besitzen wertvolle basische Mineralien wie Magnesium, Kalium und Kalzium. Die in Pfirsich enthaltenen Nährstoffe helfen deinem Darms und den Nieren. Pfirsiche sind wahre Beauty Docs. Dank ihrem hohen Gehalt an Antioxidantien schützen sie uns vor freien Radikalen. Diese, wie auch der hohen Vitamin C Gehalt, tragen zur Erhaltung einer gesunden Haut bei. Der Reichtum an Flavonoiden und essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen in Pfirsichen hilft, abgestorbene Zellen zu entfernen und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu revitalisieren

Ein Hoch auf einen veganen Iced Latte. Selbergemacht schmeckt er doppelt so gut.

Ein Ice Coffee kühlt den Körper an heissen Sommertagen ideal ab. Kennen und lieben gelernt habe ich diese Art von Kaffee im wunderschönen Griechenland – den legendären „Café Frappe“. Zwei frisch gebrühte Espresso mit etwas Zucker auf Eis gegossen und kurz geschüttelt, in eiskalte Gläser mit viel Eis gefühlt und nach Wunsch, mit kalt aufgeschäumtem Pflanzendrink ergänzen. Easy, oder?

Wichtige ist, dass du den Kaffee nicht als Erstes am Morgen trinkst. Koffein übersäuert den Körper (säureüberschüssiges Lebensmittel) und dehydriert den Organismus. Ebenso hemmt Koffein die Aufnahme von Eisen und erhöht die Ausscheidung von Kalzium und Magnesium. Vermehrter Kaffee- und Teegenuss führt zu einem erhöhten Vitamin B1-Verbrauch. Nach dem Essen oder vor dem Mineralisieren mit basischen Nahrungsergänzungsmittel sollte auf Koffeingehaltene Produkte für gut 1.5 Stunden verzichtet werden. Über den Tag verteilt kannst du dir gerne 1-2 Kaffees gönnen. Daher passt dieses Rezept super gut für heisse Sommertage.

Als ich in der IKEA Schweiz einkaufen ging, verliebte sich Marios und ich in die schönen FRASERA Gläser. Er überlegt sich, diese für seinen neuen Hair Artist Salon zu kaufen. Den Kaffee bewahren wir in der Serie KORKEN auf. Der aromadichte Deckel bewahrt den Geschmack und den Duft des Inhalts länger. Sie passen hervorragend in jede Küche und verhelfen zu einem perfekten Überblick deiner Vorräte. Da ich gerne meine eigenen Pflanzendrinks zubereite, verwende ich für die Aufbewahrung die KORKEN Flaschen. Frische Getränke schmecken in Glasflaschen besser. Passend dazu haben ich dir ein veganes Vanilla Moca Frappe Rezept kreiert.


Veganes Vanilla Moca Frappe

Mengeca 2 x 2.5 dl
Zubereitung10 Mintuten

 

Für 2 FRASERA Gläser

  • 4 dl Pflanzen Drink z.B Hafer-Mandel Drink
  • 4 Kugel Vanille Glace, vegan z.B. Booja Booja
  • Eiswürfel


Für den Kaffeeschaum

  • 3 EL Instant Kaffee
  • 3 EL Kokosblüten- oder Birkenzucker
  • 4 EL Wasser, kochend
  • Wenig Zimt

So geht’s

Den Instant Kaffee mit dem Zucker und dem kochenden Wasser ca. 5 Minuten cremig mixen. Da ich einen griechischen Partner habe, verwende ich einen Frappe Mixer. In jedes FRASERA Glas Eiswürfel geben und 2 dl Pflanzendrink eingiessen. Je zwei Kugel veganes Vanille Glace dazugeben und den geschäumten Kaffee darübergiessen. Das Vanilla Moca Frappe mit einer Prise Zimt garnieren. Sofort geniessen sonst schmilz es davon ;-)

Gut zu Wissen

Vanille ist eines der teuersten Gewürze der Welt, riecht intensiv, sehr lieblich und schmeckt süsslich-würzig. Das Aroma der Vanille sitzt im Mark und in der Schale. Das Mark wird aus der aufgeschlitzten Schote gekratzt. Man kann Vanilleschoten mitkochen, dabei übertragen sich die Aromastoffe auf das Gericht. Die Vanilleschote in ein mit Zucker ge- fülltes, gut verschliessbares Glas geben und so seinen eigenen Vanillezucker herstellen. Vanilleschoten von bester Qualität glänzen fettig und haben oft einen weißen Überzug aus Vanillekristallen. Sie harmoniert gut mit Zimt, Anis, Nelken, Ingwer und Kardamom.

Jetzt wünsche ich dir viel Spass beim Zubereiten deiner erfrischenden Sommergetränke und beim Shoppen in der IKEA Schweiz. Ich freue mich sehr auf deine Kreationen.

With Love Sabrina

 

Bilder Jeannette Ruh