26. Februar 2020

Erfrischender JAZZ Power Smoothie

Starte basisch in den Tag

Der Tag kann mit einem basischen Getränk nicht gesünder beginnen. Es schenkt Vitalität, sorgt für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt, hält fit und gesund. Egal, ob als lauwarmes Zitronenwasser, als wärmenden Kräutertee, als erfrischenden Juice oder einen leckeren Smoothie. Dieser spezielle Guten-Morgen-Gruss kurbelt die Verdauung wie auch andere Körperfunktionen an und der Speicher, der sich über Nacht entleerte, wird gefüllt. Der Organismus wird mit lebenswichtiger Flüssigkeit hydriert und gleichzeitig mineralisiert und vitalisiert es den Körper. Gerade die Säure der Zitrone – welche sich basisch verstoffwechselt – unterstützt den Magen bei der Proteinverdauung. Sie fördert die Gallenproduktion in der Leber, was wiederum die Fettverdauung optimiert. Zitronen wirken entzündungshemmend und sind reich an Basen wie Kalium, Calcium und Magnesium. Die Frucht ist reich an Ballaststoffen und unterstützt die Verdauung, stärkt das Immunsystem und liefert wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Greens – die so genannten Chlorophyllquellen – besitzen unglaubliche Eigenschaften und ergänzen ein Morgen-Getränk optimal. Grüne Lebensmittel sind grandiose, natürliche Vitalstoffbomben und warten nur darauf, entdeckt zu werden. Welches Blattgemüse am meisten Chlorophyll enthält erkennt man an der Farbe; je dunkler das Grün, umso mehr Chlorophyll steckt darin. Chlorophyll aktiviert den Stoffwechsel und schützt die Zellwände vor eindringenden Bakterien. Es erhöht den Sauerstoffanteil im Blut, verbessert die Zellatmung, wirkt entzündungshemmend und leitet Schad- und Giftstoffe aus. Ebenso wirkt Chlorophyll harmonisierend und fördert Gelassenheit.

„An apple a day keeps the doctor away“

Ich liebe Äpfel und baue sie oft in meine Ernährung und Rezepte ein. In Kooperation mit JAZZ Apfel habe ich für dich einen leckeren basischen Smoothie kreiert. Let’s mix and try it!

Die Apfelsorte JAZZ stammt aus Neuseeland und wird seit 2007 in der Schweiz in den Regionen des Genfersees, Wallis, Seeland und Thurgau angebaut. Seine Saison ist vom November bis ca. Juni. Das Verhältnis von Süsse und Säure begeistert mich beim JAZZ Apfel. Die Süsse erinnert mich an einen Gala, während der angenehm säuerliche Geschmack auf den Braeburn hinweist. Sein Fruchtfleisch in knackig und saftig und wenn man ihn im Kühlschrank aufbewahrt, behält er über lange Zeit den unverwechselbaren Geschmack. Er ist problemlos und lange haltbar, ob im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur. Der JAZZ Apfel schmeckt lecker zum Reinbeissen. Er eignet sich zum super zum Backen, passt perfekt in einen Smoothie und Juice oder für ein herrliches Apfelmus.

Tipp Die JAZZ Äpfel findest du im Migros und Coop



Menge3.5 dl
Zubereitung5 Mintuten

 

Smoothie

  • ½ JAZZ Apfel
  • 2 kleine reife Bio Blutorangen, Saft
  • 1 reife Bio Zitrone, Saft
  • 1 EL frischer Bio Granatapfelsaft, ungesüsst
  • Abrieb von einem kleinen Stück frischen Bio Ingwer
  • 1 TL Chia Samen
  • Etwas Wasser – falls nötig
  • 2-3 Eiswürfel

 So geht’s

Apfel waschen und in Stücke schneiden. Danach alle Zutaten im Blender geben und zu einem Erfrischendes JAZZ Power Smoothie mixen. Die Eiswüfel kannst du mit mixen oder vorab in das Smoothieglas geben.

Gut zu Wissen

Apfel

Der Apfel ist in den eurasischen Kulturen ein Symbol der Liebe, der Fruchtbarkeit sowie des Reichtums. Der Apfel sollte bei der Erntezeit besonders auf dem Speiseplan stehen. Sie sind kalorienarm und können beim Abnehmen unterstützen, schützen das Immunsystem, reinigen die Leber und sind gut für das Hirn. Durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen wird das Verdauungssystem unterstützt und die Darmflora saniert.

Zitrusfrüchte

Ein Hoch auf Zitrusfrüchte; Zitronen, Limetten, Orangen, Mandarinen und Grapefruits. Ihr Gehalt an Vitamin C ist legendär! Der regelmässige Genuss von Zitrusfrüchten reduziert Infektionen, fördert die Verdauung, wirkt basenbildend und entgiftend. Ebenso liefern sie dir basische Mineralien wie Magnesium, Kalium und Kalzium.

Ingwer

Die pikante Ingwerwurzel ist reich an Vitamin C und enthält darüber hinaus Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Das Rhizom wirkt antibakteriell und kann somit zu einer gesunden Darmflora beitragen. Die Knolle hält also definitiv gesund. Sie wirkt virusstatisch, hemmt also die Vermehrung von Viren. Besonders die enthaltenen Scharfstoffe regen ausserdem die Durchblutung und den Kreislauf an, beides meist ebenfalls gesund. Ausserdem fördert Ingwer die Verdauung und steigert Magensaft-, Speichel-, und Gallenbildung.

Granatapfel

Der Granatapfel ist ein wahres Multitalent, wenn es um das Thema Gesundheit geht: Die Früchte können den Blutzuckerspiegel stabil halten, Entzündungen hemmen und bei Verdauungsproblemen helfen. Sie liefern wertvolle Vitamine wie Beta-Carotin, C, B, E, Folsäure und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink. Dazu ist die Frucht kalorienarm und hält uns fit.

Chia Samen

Chia Samen sind glutenfrei und liefern einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und enthalten eine grosse Menge an Nährstoffen wie Kalzium, Magnesium, Kupfer, Zink und Eisen auf. Man sagt den Samen auch hormonregulierende, immunbildende und Muskel heilende Wirkungen nach. Die Samen regulieren den Blutzuckerspiegel und verhindern so lästige Heisshungerattacken. Sie enthalten lösliche Ballaststoffe und verlangsamen den Abbau von Kohlenhydraten zu Zucker und liefern somit langanhaltende Energie. Die Ballaststoffe unterstützen ebenso die Verdauung. Dank ihrem neutralen Geschmack können sie in beliebige Rezepte beigemischt.

Jetzt wünsche ich dir viel Freude beim Ausprobieren  – For a Healthy & Happy You!

With Love Sabrina

Bilder Jeannette Ruh