3. Juli 2022

Premium MSM

Reiner organischer Schwefel

MSM wird als natürliches Schmerzmittel eingesetzt und hilft bei Allergien. Es reduziert Gelenk-, Knochen-, Sehnen- und Muskelschmerzen und lindert Entzündungen.

Immer öfter wird von Ärzten, Kliniken und Medien, aber auch durch Mundpropaganda, von der heilende Wirkung von MSM bei Schmerzen, Allergien, Stress, neurologischen Krankheiten und vielem, mehr berichtet. MSM ist die Abkürzung von Methylsulfonylmethan, das im deutschen Sprachraum auch als Dimethylsulfon bezeichnet wird. Es handelt sich um eine organische Schwefelverbindung, die in allen lebenden Organismenbiologisch aktiv ist und unseren Körper mit Schwefel versorgen kann. Es ist ein geruchloses, weisses, kristallines Pulver, das in heissem Wasser sehr leicht löslich ist. Nach Kalzium und Phosphor ist Schwefel das am häufigsten vorkommende Mineral im menschlichen Körper. 
 
Wie wichtig es ist, täglich ausreichend Magnesium und Eisen zu sich zu nehmen, wissen die meisten. Um eine ausreichende Versorgung mit Schwefel dagegen kümmert sich kaum jemand. Viele sind ausserdem der Meinung (und so wird es auch meist in den Medien verbreitet), dass in der täglichen Nahrung genügend Schwefel vorhanden sei, weshalb die Notwendigkeit einer zusätzlichen Versorgung mit Schwefel gar nicht realisiert wird.
 
Bei einem erwachsenen Mann von durchschnittlicher Grösse und durchschnittlichem Gewicht verteilen sich ungefähr 140 g Schwefel auf die körpereigenen Systeme. Fast die Hälfte davon befindet sich im Muskelgewebe sowie in der Haut und den Knochen .„Normale“ Erwachsene scheiden 4 bis 11 mg MSM pro Tag mit dem Urin aus.

  • MSM (Methylsulfonylmethan) ist in jeder Zelle vorhanden und ist eine organische Schwefelverbindung
  • Grundlegende Körperfunktionen, wie Immunsystem und Stoffwechsel sind auf Schwefel angewiesen
  • Im Gegensatz zum allgemeinen Irrglauben kann die Einnahme von MSM Nebenwirkungen haben
  • Die vorhandenen Studien zu MSM sprechen für sich und zeigen welche Wirkung die Einnahme von der Schwefelverbindung haben kann
  • Es ist KEIN Allheilmittel

 

MSM ist wie zu Beginn schon erwähnt kein Allheilmittel. Dennoch lassen sich einige positive Eigenschaftennicht bestreiten. Diese sind jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich und können in unterschiedlicher Stärke auftreten. Studien zur Einnahme von MSM Nahrungsergänzungsmitteln hat gezeigt, dass bei einer Reihe von Beschwerden Abhilfe geschaffen werden konnte. 

MSM kann bei Entzündugen eingesetzt werden und als natürliches Schmerzmittel. Dazu kann es bei Allergien positive Wirkungen aufweisen. MSM ist auch gut für die Muskel,- Gelenk- und Knochengesundheit.

Interessante Synergie-Effekte mit MSM

MSM gilt als Verstärker für die meisten Vitamine und andere Nährstoffe, wie etwa:

  • Vitamin C
  • Conezym Q10
  • alle B-Vitamine
  • Vitamine A
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Aminosäuren
  • Selen
  • Kalzium
  • Magnesium


Unsere Ernährung kann mit organischem Schwefel verbessert werden, denn MSM verbessert die Aufnahme der oben genannten Nährstoffe auf zellularer Ebene und verlängert ihre Wirksamkeit. Der Körper kann die Nährstoffe also besser verwenden – das macht Nahrungsergänzungsmittel effizienter und verringert auch die dabei notwendigen Dosierungen.

MSM unterstützt Schmerzen in Gelenken und Muskeln

MSM steht für organischen Schwefel und zeigt nach aktuellen Erkenntnissen besonders bei Patienten, die an Arthrose leiden oder auch bei Sportlern äusserst positive Effekte. Ob bei Schmerzen in den Gelenken oder sogar schon bei eingeschränkten Gelenkfunktionen – mit MSM können diese Beschwerden der Vergessenheit angehören. MSM hemmt Gelenkentzündungen und erhöht die Gelenkbeweglichkeit. Unter dem Einfluss von MSM kann der Körper überdies viel leichter zerstörte Zellen ersetzen und beschädigte Gewebestrukturen reparieren. Kurz: MSM fördert massiv die Heilung des Bewegungsapparates.

MSM unterstützt ebenso die Regeneration der Muskulatur und auch der Gelenke. Es wirkt überdies entzündungshemmend und schmerzlindernd, so dass Sportverletzungen und Muskelkater unter dem Einfluss von MSM viel schneller heilen.

Entgiftungs-Symptome

Laut Erfahrungsberichten und Studien zeigen sich in der Praxis bei den meisten Menschen, die Methylsulfonylmethan nehmen, nur am Anfang leichte Entgiftungs-Symptome, wie etwa: 

  • Durchfall
  • Hautausschlag
  • Kopfschmerzen 
  • Müdigkeit


Nach einer Woche verschwinden die Symptome üblicherweise. Weniger als 20% derer, die das Pulver oder die Kapseln nutzen, fühlen sich in den ersten Tagen der Einnahme geringfügig unwohl. Allgemein kann man sagen: Je stärker die Symptome sind, desto mehr Giftstoffe hat der Körper bereits gespeichert und desto mehr MSM wird für die Entgiftung benötigt. Im Fall von moderaten Entgiftungs-Symptomen ist es unter Umständen ratsam, die Dosis zu verringern und sie stufenweise wieder zu erhöhen, sobald die Symptome verschwunden sind. 

Quellen Herbano und Zentrum der Gesundheit